NATURSTEINE WAGNER

Innungsfachbetrieb

Handel  .  Verlegung  .  Fliesen  .  Sanierung

Travertine sind Kalksinter welche an kalten Süßwasserquellen als Ablagerungen von Kalkspat und/oder Aragonit zu festen Gesteinen werden.

 

Dies geschieht, wenn Grundwasser an Überlaufquellen eines Kalkgebirges unter großem Druck heraustritt sich an der Oberfläche erwärmt und die damit frei werdende Kohlensäure den Kalkspat aus dem Wasser "ausfällen". Generell gilt, je höher der Druck, desto größer ist die Ausfällung des Kalkspates. Travertine sind daher Quellsinter mit porösen bis schaumigen Strukturen, welche häufig reich an fossilen und pflanzlichen Einschlüssen sind.

Travertine sind durch Ihre poröse Struktur als Material frostbeständig und haben überwiegend eine gelbliche bis bräunliche Färbung. Der "Travertino Romano" zeichnet sich im Gegensatz hierzu zu durch seine extreme Helligkeit und seine schwache Bänderung aus.

 

In vielen Quellen in der Umgebung von Kalkbergen dauert der Absatz von Travertin noch heute an und kann vor Ort teilweise beobachtet werden.

 

zurück zur Übersicht

Römischer Travertin

* gegen Lager = senkrecht geschnitten - man sieht eine Struktur oder Streifung

* im Lager = waagerecht geschnitten, in die Streifung - Material sieht an der Oberfläche "gewolkt" aus

©2018 | Natursteine Wagner Unterschleißheim | email senden

Impressum | Datenschutz